Finanzierung von bAV-Verpflichtungen

Die verschiedenen Möglichkeiten der Kapitaldeckung und ihre Vorteile

Mit dem VdW Pensionsfonds übernimmt ein absoluter Spezialist die Finanzierung bestehender Versorgungszusagen. Seine Leistungen entlasten Sie als Arbeitgeber deutlich – und das gleich in doppelter Hinsicht: Zum einen bietet Ihnen der VdW Pensionsfonds eine professionelle Kapitalbewirtschaftung Ihrer (Einmal-)Prämien. Zum anderen übernimmt er die komplette Verwaltung der Versorgungszusagen. Papier- und Schreibkram gehören - zumindest in diesem Bereich - der Vergangenheit an.

Als Arbeitgeber können Sie folgende Modelle des VdW Pensionsfonds zur Ausfinanzierung bestehender Versorgungszusagen nutzen:

  • Ausfinanzierung über einen versicherungsförmigen Leistungsplan
  • Ausfinanzierung über einen nicht-versicherungsförmigen Leistungsplan
  • CTA-Modell

Die Leistungen des VdW Pensionsfonds

Zu den Leistungen für Arbeitgeber zählen die Ausfinanzierung bestehender Versorgungszusagen über einen versicherungsförmigen Leistungsplan sowie die Ausfinanzierung bestehender Versorgungszusagen über einen nicht-versicherungsförmigen Leistungsplan. Beiden gemeinsam: Sie zahlen als Arbeitgeber eine Einmalprämie – und übertragen einen Großteil der Verpflichtungen und Risiken aus der Direktzusage auf den Pensionsfonds. Die Nachhaftungspflicht für laufende Leistungen verbleibt bei Ihnen als Arbeitgeber. Das Gleiche gilt für das Finanzierungsrisiko laufender Rentenerhöhungen.

Darüber hinaus bietet Ihnen der VdW Pensionsfonds die Finanzierung über ein Treuhandmodell. Der englische Fachbegriff für diese Art der Finanzierung lautet Contractual Trust Arrangement, oder kurz: CTA.

Ausfinanzierung über einen versicherungsförmigen Leistungsplan

Großer Pluspunkt dieser Variante ist die nahezu vollständige Enthaftung des Arbeitgebers. Weitere Stärken dieser Form der Ausfinanzierung:

  • Bilanzverkürzung (Aktiv-Passiv-Minderung)
  • Übertragung von Kapitalanlagerisiko und biometrischen Risiken auf den Pensionsfonds
  • Einsparung von PSV-Beiträgen (PSV = Pensions-Sicherungs-Verein)

Bei der Ausfinanzierung über einen versicherungsförmigen Leistungsplan gilt der Garantiezins. Diesen Zins wählen nicht Sie als Arbeitgeber. Er wird vom Bundesfinanzministerium festgelegt.

Ausfinanzierung über einen nicht-versicherungsförmigen Leistungsplan

Vorteil dieser Lösung: Als Arbeitgeber können Sie den Rechnungszins in bestimmten Grenzen frei wählen. Diese Variante lässt Ihnen also weitgehend freie Hand, was die Berechnung des Dotierungsvolumens betrifft. Für eine Ausfinanzierung über einen nicht-versicherungsförmigen Leistungsplan spricht außerdem:

  • Bilanzverkürzung (Aktiv-Passiv-Minderung)
  • Dotierung kann nach internationaler Rechtsauslegung aufwandsneutral erfolgen
  • Vermeidung von Rückstellungsschwankungen durch Zinsentwicklungen
  • Einsparung von PSV-Beiträgen

Eine vollständige Enthaftung bietet Ihnen diese Art der Ausfinanzierung nicht. Dafür ist der versicherungsförmige Leistungsplan vorgesehen.

CTA-Modell

Bei dieser Leistung ist das einfließende Vermögen zwar juristisch Eigentum der VdW Pensionstrust GmbH. Wirtschaftlich verbleibt es aber bei Ihrem Unternehmen. Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten der Treuhandvereinbarung: Bei der ersten Variante wird das Vermögen bilanziell mit den Pensionsrückstellungen saldiert. Bei der zweiten Option werden Vermögen und Verpflichtungen in die Bilanz Ihres Unternehmens aufgenommen. Das CTA-Modell bietet Ihnen als Arbeitgeber folgende Vorteile:

  • Bilanzverkürzung je nach gewählter Option möglich
  • zusätzlicher Insolvenzschutz für die Arbeitnehmer
  • keine Nachschussverpflichtung bei Unterdeckung
  • flexible Dotierung möglich
  • großer Gestaltungsspielraum durch verschiedene Arten der Treuhandvereinbarung

Nach Abschluss der Treuhandvereinbarung übernimmt die VdW Pensionstrust GmbH die Kapitalbewirtschaftung. Dazu legt sie das Vermögen wie vereinbart in den VdW-Wertpapierfonds an. Die individuellen Anlagerichtlinien Ihres Unternehmens werden dabei selbstverständlich berücksichtigt. Beim CTA-Modell bleibt das Kapitalanlagerisiko bei Ihrem Unternehmen.

Direktzusagen sicher finanzieren – mit den Leistungen des VdW

Sie sehen: Für Sie als Arbeitgeber gibt es viele interessante Möglichkeiten, bAV-Verpflichtungen zu finanzieren. Welche Variante sich für Ihr Unternehmen am besten eignet, klärt Ihr persönlicher Ansprechpartner gerne gemeinsam mit Ihnen. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch – telefonisch unter 02173 / 9377147 oder per E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!